Wir lösen Ihre Aufgaben.
SOUVERÄN.

Aktuell informiert

13. Jan. 2015

Robotik: Einsatz in der Logistik steigt

Laut BIBA-Studie nutzen zwei von drei Firmen Roboter in der Logistik.

Zwei von drei Firmen (67 Prozent) im deutschsprachigen Raum setzen in der Logistik inzwischen Robotertechnologien ein. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 galt das nur für jedes zweite Unternehmen (47 Prozent), 2007 waren es 41 Prozent. Das sind zentrale Erkenntnisse der aktuellen Online-Studie "RoboScan’14".

Für die Studie untersucht das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH an der Universität Bremen seit 2007 regelmäßig Anforderungen und Trends der Robotik in der Logistik. Im Jahr 2014 haben die Experten Logistikdienstleister, Technologieanbieter sowie Berater und Forscher zum Schwerpunktthema „Mensch-Maschine-Interaktion“ befragt.

Dass Automatisierungslösungen „extrem wichtig“ für das eigene Unternehmen sind, sagten im vergangenen Jahr knapp die Hälfte (46 Prozent) aller Befragten. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber 2012: Damals sagte das nur jeder dritte Teilnehmer. Hinsichtlich der Mensch-Maschine-Interaktion sehen die potenziellen Anwender aktuell viele Möglichkeiten, aber auch Hemmnisse, wie beispielsweise in Sicherheitsfragen.

Fast alle Befragten (96 Prozent) geben jedoch an, dass der Einsatz von Automatisierungslösungen in der Logistik in den kommenden fünf Jahren „absolut wichtig bis wichtig“ ist. Das größte Potential für einen Robotereinsatz bescheinigen sie der Neugestaltung von Logistikkonzepten. Dabei sollte der Roboter jedoch möglichst einfach zu bedienen und zu programmieren sein.

[ Quelle: www.logistik-heute.de ]

zurück...
Unternehmen Netzwerk Praxis