Wir lösen Ihre Aufgaben.
SOUVERÄN.

Aktuell informiert

27. Jan. 2016

ÖBB und slowenische SŽ prüfen eine engere Cargo-Kooperation

Ziel der ins Auge gefassten verstärkten Kooperation im Güterverkehr ist die Erhöhung der Servicequalität für Kunden und Partner.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und die Slowenische Bahn Slovenske želenice (SŽ) führen aktuell Gespräche über Möglichkeiten einer vertieften Zusammenarbeit im Güterverkehrsbereich. Dafür wurde im Jänner 2016 eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnet.

Das Ziel der potenziellen Kooperation ist eine strategische Partnerschaft zwischen den ÖBB und der SŽ bei Logistikleistungen in Slowenien, Ungarn, Italien und Südost-Europa zur Erhöhung der Servicequalität und Produktivität für Kunden und Partner aus dem Industriebereich. Die Kooperation soll Transportzeiten reduzieren sowie die Nutzung der Logistik-Infrastruktur, wie dem Schienennetz, Häfen und Terminals vereinfachen und verbessern.

Eine detaillierte Potenzialerhebung inklusive Machbarkeitsprüfung erfolgt im ersten Halbjahr 2016 zwischen den potentiellen Partnern, nationalen Behörden und der Europäischen Union. Eine Ausweitung der Kooperation zwischen SŽ und ÖBB, die unter anderem auch eine kooperative Nutzung von Assets und ein gemeinsames Unternehmen beinhalten kann, ist ab dem Jahr 2017 geplant.

[ Quelle: www.oebb.at ]

zurück...
Unternehmen Netzwerk Praxis