Wir lösen Ihre Aufgaben.
SOUVERÄN.

Aktuell informiert

27. Juni 2016

Verkehrsministerium startet Pilotprojekt „Mobil-Eye“ für Lkw

Neue Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit und bessere Koordination der Lkw-Kontrollen in Österreich

Verkehrsminister Jörg Leichtfried hat am 22. Juni gemeinsam mit dem Generaldirektor der Statistik Austria Konrad Pesendorfer und Konrad Kogler, Generaldirektor für öffentliche Sicherheit im Bundesministerium für Inneres, die aktuelle Straßenverkehrsunfallstatistik 2015 und neue Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit präsentiert.

Das Sicherheitspaket beinhaltet zwei Schwerpunktgruppen: Lastkraftwagen (Lkw), junge Lenker und Lenkerinnen. Ab sofort startet etwa das Pilotprojekt „Mobil-Eye“ für Lkw, die laut Statistik besonders oft in schwere Unfälle verwickelt sind. „Das Problem bei Lkw ist oft der tote Winkel“, sagte Jörg Leichtfried.

In dem Pilotprojekt werden zunächst 20 Lkw mit einem Assistenzsystem ausgestattet, das dem Lenker Rundumsicht gestattet und vor Kollisionen mit Personenkraftwagen (Pkw), Radfahrerinnen, Radfahrer, Fußgängerinnen und Fußgänger warnt. Das Projekt ist mit 100.000 Euro dotiert. Bei Erfolg soll ein Förderprogramm angedacht werden.

Darüber hinaus sollen Lkw-Kontrollen in Zukunft besser koordiniert werden, weg vom rein technischen Schwerpunkt, hin zu einer stärkeren Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten. Der Minister will alle beteiligten Behörden im Herbst zu einer Lkw-Sicherheits-Plattform einladen.

[ Quelle: www.bmvit.gv.at ]

zurück...
Unternehmen Netzwerk Praxis