Wir lösen Ihre Aufgaben.
SOUVERÄN.

Aktuell informiert

24. Feb. 2017

Start des E-Portals für Lkw-Fahrverbote „TimoCom TruckBan“

Europas größte Transportplattform startet einen kostenlosen Informationsservice für Lkw-Fahrverbote in 14 Sprachen.

Regelungen für Lkw-Fahrverbote in Europa sind sehr komplex. So gelten Fahrverbote für Lkw in verschiedenen Ländern auf bestimmten Strecken, Straßen und Autobahnabschnitten und das auch noch zu ganz bestimmten Zeiten. Hier den Überblick zu behalten, ist schwer möglich. Aus dieser Überlegung heraus hat TimoCom das übersichtliche Portal für europaweite Lkw-Fahrverbote mit der Bezeichnung TimoCom TruckBan, entwickelt, welches ab sofort in 14 Sprachen verfügbar ist.

Hier können sich alle Teilnehmer aus Transport und Logistik jederzeit schnell über europaweite Wochenend-, Sommer- und Feiertagsfahrverbote für Lkw informieren. Dazu muss lediglich das gewünschte Land und optional ein Datum angegeben werden und die entsprechenden Fahrverbote erscheinen in einer strukturierten Ansicht.

Interessant ist TimoCom TruckBan besonders für Disponenten und Lkw-Fahrer. So dient das Portal als unterstützendes Medium bei der Routenplanung und dank der Optimierung für mobile Endgeräte auch als hilfreiche Informationsquelle für alle Fahrer auf Europas Straßen.

Schaut man sich allein mal die Vorschriften für Lkw-Fahrverbote in Deutschland an, stellt man schnell fest, wie speziell dieses Thema im Einzelnen sein kann. Hier dürfen zum Beispiel an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr keine Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen sowie Lkw mit Anhänger verkehren. Für Fahrzeuge, die bestimmte Güter transportieren gibt es allerdings wieder Ausnahmen. Bei einem Verstoß gegen die Vorschriften wird man mit einem Bußgeld von 120 Euro zur Kasse gebeten.

Zudem kann dieser Verstoß aber auch dem Halter eines Fahrzeuges zur Last gelegt werden, dann sieht der Bußgeldkatalog vor, dass auch dieser eine Strafe in Höhe von 570 Euro zahlen muss. Erschwerend kommt auch noch das Sommerfahrverbot hinzu. Hiernach dürfen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen sowie Lkw mit Anhänger vom 1. Juli bis 31. August an Samstagen in der Zeit von 7 bis 20 Uhr auf einigen Autobahnen und Bundesstraßen nicht fahren.

Bedenkt man nun, dass jedes europäische Land seine eigenen festgelegten Regeln für Lkw-Fahrverbote hat, ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Richtig kompliziert wird es, wenn im Sommer noch die internationalen Fahrverbote während der Urlaubszeit hinzukommen.

[ Quelle: www.truckban.info ]

zurück...
Unternehmen Netzwerk Praxis