Wir lösen Ihre Aufgaben.
SOUVERÄN.

Aktuell informiert

26. Feb. 2015

Studie: B2B-Versandhandel weiter auf Expansionskurs

Jedes zweite Unternehmen erwartet Umsatzplus in diesem Jahr.

Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), Berlin, und der Creditreform AG, Neuss, bewerten die Online- und Versandhändler im B2B-Sektor das Jahr 2014 überwiegend positiv. Sowohl Auftragslage als auch Umsatz- und Ertragsentwicklung lägen über dem Vorjahresniveau.

Weniger Optimismus als 2013

Für das Jahr 2015 erwarte fast jedes zweite Unternehmen (46,8 Prozent) ein Umsatzplus. Knapp die Hälfte der befragten Unternehmen zeige sich für die Jahresentwicklung grundsätzlich zuversichtlich, wenn auch etwas weniger optimistisch als im Vorjahr (45,1 Prozent, nach 52 Prozent in 2013). Allerdings ist auch der Anteil der Unternehmen, die der Entwicklung für 2015 pessimistisch entgegensehen, auf 4,8 Prozent angestiegen (2013: 1,6 Prozent).

Veränderungen im Geschäftsumfeld

Siebo Woydt, Vorstand der Creditreform AG, sieht den B2B-Versandhandel weiter auf Expansionskurs. Dabei müssen sich die Online- und Versandhändler laut bevh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer allerdings mit „einem stetig verändernden Geschäftsumfeld auseinandersetzen“. Herausforderungen seien „die verbreitete Nutzung von Plattformen“ und „die zunehmend bessere Vergleichbarkeit einzelner Anbieter durch den Kunden“. Zudem begännen immer mehr Kunden ihre Einkaufstour direkt im Internet.

Ausweitung internationaler Verkäufe

Schwerpunktmäßig wurden in der Studie auch die Auslandsaktivitäten der Unternehmen untersucht. Gut drei Viertel der Befragten sind demnach bereits auf ausländischen Märkten aktiv, wobei die Quote bei mittelgroßen und großen Unternehmen mit fast 90 Prozent besonders hoch ist. Aber auch bei den kleinen Versendern mit bis zu 20 Mitarbeitern exportieren etwa 75 Prozent ins Ausland. Dabei sind westeuropäische Länder das dominierende Ausfuhrziel. Der Trend für die Zukunft zeigt jedoch, dass diese Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist: Die Hälfte der derzeit aktiven Exporteure plant eine Ausweitung der internationalen Verkäufe.

[ Quelle: www.logistik-heute.de ]

zurück...
Unternehmen Netzwerk Praxis